Am 23.05.2017 erschien "Utawarerumono: Mask of Deception" in Deutschland Koch Media hat mir hierzu ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, welches ich nun ausgiebig getestet habe und meine Eindrücke fasse ich in diesem Review nun zusammen. Atlus veröffentlicht diesen Titel "als einer spannenden Mischung aus Grafik Novelle und Strategie-RPG". So zumindest die Versprechen im Pressetext.

Ich bin zwar leidenschaftlicher Japanfan, aber mit Grafiknovels konnte ich bisher nicht soviel anfangen. Insbesondere deshalb, weil diese von der Story leben und ich bisher kein "deutsches" Grafiknovel gefunden habe, habe ich bisher keine Grafiknovels angesehen.

Aber mir war schon klar, dass ein Grafiknovel viel mit "Standbildern" und mit sehr viel Text daher kommt. Grundsätzlich auch kein Problem. Nur hier habe ich das Problem, dass der Publisher mal wieder auf die deutsche Lokalisierung verzichtet hat und ich daher nicht ganz der Story folgen kann. Dazu kommt noch hinzu, dass die Story sehr zäh und langwirig erzählt wird und viele Dinge ausgeschlachtet werden, die nicht unbedingt zum Verständnis der Story wichtig sind.

So wird man in der ersten Stunde mit Problemen konfrontriert, die sich um Unterwäsche und andere belanglose Dinge dreht. Also nicht unbedingt sehr interessant.

Das würde mir nichts ausmachen, wenn dann die Rollenspielelemente und die strategischen Spieleinhalte entsprechend gut und umfangreich umgesetzt sind, damit ich auch mal etwas anderes machen kann, als nur lesen.

Aber leider kommt hier ein sehr großes Problem auf den "Spieler" zu. Denn bevor ich das erste mal überhaupt kämpfen darf, vergeht fast eine Stunde, in der ich mich nur durch Text klicke oder wahlweise automatisch durch den Text klicken lasse. Also bis auf lesen, mache ich die erste Stunde nix und dann der kurze Kampf (1 Minute) bis dann wieder massenweise Texte auf mich zukommen.

Gepaart mit Standbildern kommt nicht gerade ein wirklich tiefgreifendes Spielerlebnis entgegen, wobei ich hier von "Spiel" eigentlich gar nicht reden möchte. Zwei Interaktionen innerhalb von 2 Stunden.... der Rest ist Standbilder, englische Bildschirmtexte und japnische Sprachausgabe.

Fazit
Schlecht 2,0 von 5

Ich hatte eine grobe Vorahnung, aber die wurde leider noch unterboten. Aus dem versprochenem Visuell Novel RPG-Mix ist ein uninspieriertes Standbild-Bildschirmtext-Klickspiel übrig geblieben. Mag sein, dass die RPG-Elemente im späteren Spielverlauf stärker werden und man etwas mehr zu tun bekommt, aber mir haben die ersten 2 Spielstunden (abgestoppt mit einer Stopuhr) gereicht. Ich habe mich durch nicht enden wollende Textpassagen durchgeklickt und bin nicht wirklich unterhalten worden. Die Story konnte mich nicht überzeugen, denn zu ausschweifend erzählt, mit viel belanglosen Kram wird man nur gelangwweilt. RPG Elemente hab ich kaum zu Gesicht bekommen und ich durfte einmal kämpfen. Den zweiten Teil werde ich mir klar ersparen. Ich kann dieses Spiel nur harten Visuell Novelfans empfehleen. Allen anderen empfehle ich aus dem Supermarkt einige "Wimmelbildspielchen", die da doch wesentlich mehr spass machen und man wenigstens ein bischen rätseln kann.

Utawarerumono: Mask of Deception - Launch Trailer

Da ich keine Visuel Novelfan bin und ich nicht wirklich etwas mit diesem Titel anfangen konnte, hab ich mal ein anderes Review von Youtube raus gesucht, welches Ihr euch ansehen könnte. Hier kommt der Titel positvier Weg und wird mit 7 von 10 Punkten beurteilt. Durch das Video könnt ihr euch dann auch selbst einen Eindruck machen und entscheiden, ob "Utawarerumono: Mask Of Deception" euch liegt.

UTAWARERUMONO: MASK OF DECEPTION - REVIEW

Inhalt:

Von einer Amnesie geplagt in einer fremden Umgebung zu erwachen, ist kein Spaziergang. Das erkennt auch Haku, der sich gemeinsam mit neuen Freunden, in einem Strudel der kriegerischen Gewalt widerfindet. Gundhurua, der blutdürstige Kriegsherr der Uzurusha, fällt in die mächtige Nation Yamato ein und jeder Bewohner im wehrfähigen Alter – freiwillig oder nicht – muss bei der Verteidigung der Zivilbevölkerung helfen. So trifft es auch Haku, der von General Oshtor zum Kampf gerufen wird, um die Menschen vor ihrem Untergang zu bewahren. Auch wenn Haku vielleicht nicht der mächtigste Streiter ist, so legt er doch strategische Fähigkeiten an den Tag und vermag so, die Feinde mit seinen geistigen Fähigkeiten zu bekämpfen. Ob seine Intelligenz allein ausreicht, ihn durch diese gewalttätigen Tage zu bringen, das klärt Utawarerumono: Mask of Deception.

Releasedatum: 2017-05-23

Utawarerumono: Mask of Deception


J-RPG

Releasedatum: 2017-05-23   Produktionsjahr:
Laufzeit:
Publisher: Koch Media


Besetzung
Stab
Informationen zu den mitwirkenden Personen:

keine mitwirkenden Personen bekannt

Geboren

Bisher konnte zu diesem Titel noch keine Personen zugeordnet werden.

Kurzbeschreibung

Inhalt:

Von einer Amnesie geplagt in einer fremden Umgebung zu erwachen, ist kein Spaziergang. Das erkennt auch Haku, der sich gemeinsam mit neuen Freunden, in einem Strudel der kriegerischen Gewalt widerfindet. Gundhurua, der blutdürstige Kriegsherr der Uzurusha, fällt in die mächtige Nation Yamato ein und jeder Bewohner im wehrfähigen Alter – freiwillig oder nicht – muss bei der Verteidigung der Zivilbevölkerung helfen. So trifft es auch Haku, der von General Oshtor zum Kampf gerufen wird, um die Menschen vor ihrem Untergang zu bewahren. Auch wenn Haku vielleicht nicht der mächtigste Streiter ist, so legt er doch strategische Fähigkeiten an den Tag und vermag so, die Feinde mit seinen geistigen Fähigkeiten zu bekämpfen. Ob seine Intelligenz allein ausreicht, ihn durch diese gewalttätigen Tage zu bringen, das klärt Utawarerumono: Mask of Deception.