Manchmal kann ich mich dem Eindruck nicht erwehren, dass Publisher mit der Brechstange versuchen, alte, etablierte Titel im neuen Gewand herauszubringen und dabei immer wieder vergessen, die Fans mitzunehmen. Der letzte Titel, bei dem mir das extrem aufgefallen war, war "Final Fantasy XV".

Daher war ich schon etwas skeptisch, als "Valkyria Revolution" angekündigt wurde, denn anstatt Rundentaktik entpuppt sich dieser Titel wirklich als Action-Rollenspiel mit Kämpfen in Echtzeit, was nicht jedem gefallen dürfte. Die Macher versuchen wohl, der Serie einen neuen Anstrich zu geben und einen Neustart zu verpassen.

Die Geschichte ist vielschichtig und ist in einem "fiktiven" Europa angesiedelt. Das Storytelling ist sehr interessant und der Blickwinkel mal etwas neues. Eine Professorin und Ihr Schüler stehen sich gegenüber und lassen die Story eines, vor 100 Jahren angefangenen Weltkrieges, Revue passieren.

Was mich etwas störte, waren die typischen Animeklischees, die hier ab der ersten Minuten der Story zu einer Gruppe zusammen gewürfelt wurden. Gigantische Waffen teffen auf Mädels im Lolitalook und das passt generell nicht zur ernsthaften Story. Trotz dieses Aspektes ist die Story sehr gut. Es gibt kein klares "Gut gegen Böse", was mich wirklich gefesselt hat. Gerade der Zwiespalt, der manchmal aufkommt, macht Spass und ist ein interessantes Gimick. Der Plot ist sehr spannend, wird aber leider durch manchmal viel zu lange Zwischensequenzen vorangetrieben.

Die Kämpf finden nur in den Schlachten statt. Das Kriegsgeschehen wird in einer Arena durchgeführt, wobei ich einzelne Missionsziele erreichen muss, um das Ende der Mission zu erreichen. Dabei kann ich Missionen auch neu starten, falls ich mal nicht alle Missionsziele auf anhieb erreicht habe, oder ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin. Anfangs hat man nur die Auswahl zwischen ein bis zwei Missionen. Das ändert sich aber später.

Innerhalb der Arenen kämpfe ich mich meistens alla "Samurai Warriors" durch Gegenermassen, unterstützt von meiner Party, die mit Magie, Fernkampfwaffen oder anderen nützlichen Gegenständen ins Geschehen eingreifen können. Nichts originelles, aber typische RPG-Kost, die mir persönlich Spass gemacht hat.

Das Ganze macht aber nur bis zu einem gewissen Punkt wirklich Spass. Und der Punkt ist der, bis man merkt, dass einem spielerisch nicht viel Abwechslung geboten wird. Die Kämpfe sind nicht Abwechslungsreich und langweilen schnell. Einziger Punkt, der mich bei der Stange gehalten hat, war die Story. Das leveln läuft praktisch automatisch nebenher und entbehrt jeder Taktik. Auch wenn ich viele Dinge berücksichtigen kann, einen Talentbaum ausbauen... klingt gut, gaukelt aber Komplexität aber nur vor. Denn wirklich notwendig sind diese Dinge nicht und das erinnert mich ganz stark an "Final Fantasy XV". Da war genau das Gleiche. Leveln, Zauber ausbauen, neue Waffen sammeln, Talente lernen.... alles fürs Weiterkommen nicht erforderlich.

Die Grafik ist sehr schön, Sprachausgaben in Englisch und japanisch sehr schön, aber leider insgesamt recht Fade. "Valkyria Revolution" sieht gut aus, ist spielerisch aber recht lahm und die anfängliche Euphorie weicht schnell einer Ernüchterung, wenn man merkt, dass nicht viel Abwechslung geboten wird.

Auf eine deutsche Lokalisation hat man wieder einmal verzichtet, was mich wieder dazu verleitet, das Ganze etwas "abzuwerten".

Fazit
Durchschnitt 2,9 von 5

"Valkyria Revolution" kann anfänglich richitg begeistern. Die Story macht gerade aufgrund des Blickwinkels der Erzählweise sehr viel Spass. Allerdings wird spielerisch nicht viel Abwechslung geboten und gerade die RPG-Elemente wie Talentbäume, Waffen und Zauber und die Wahl der Waffen/Ausrüstung sind eigentlich sinnlos, da sie kaum zum Weiterkommen beitragen. Etwas hervorheben möchte ich noch die gute Musik, die sehr zur Atmosphäre beiträgt. "Valkyria Revolution" ist also keine Katastrophe, aber es fehlt der Feinschliff. Wer eine gute Story sucht, können zugreifen. Alle, die etwas mehr Spieltiefe suchen, sollten erst Probe spielen. Insgesamt ein recht durchschnittlicher Titel.

Valkyria: Azure Revolution - New Gameplay Trailer (PS4/PSVita) (1080p)

Die Valkyrie, die Verkörperung des Todes, kehrt auf das Schlachtfeld zurück und die Spieler werden alles Notwendige tun – und opfern – müssen, um ihre gerechte Vergeltung zu erfahren. Bisher als “Valkyria: Azure Revolution” bekannt, erscheint das neu betitelte “Valkyria Revolution” in Europa als Box im Handel und als Download für PlayStation®4 und Xbox One™, das All-In-One Games und Entertainment System von Microsoft. “Valkyria Revolution” stellt zudem auch sinngemäß eine Revolution im traditionellen Valkyria Chronicles Universum dar, da es auf einem alternativen Zeitstrahl in der Ära der europäischen Industrialisierung stattfindet und das traditionelle rundenbasierte Strategie-Spielprinzip über alle Schlachtfelder hinweg gegen eine Hybrid-Prinzip aus Echtzeitschlachten und taktischer Strategie tauscht.

Releasedatum: 2017-06-30

Valkyria Revolution


J-RPG Real-Film

Releasedatum: 2017-06-30   Produktionsjahr:
Laufzeit:
Publisher: Koch Media


keine mitwirkenden Personen bekannt

Geboren

Bisher konnte zu diesem Titel noch keine Personen zugeordnet werden.

Kurzbeschreibung

Die Valkyrie, die Verkörperung des Todes, kehrt auf das Schlachtfeld zurück und die Spieler werden alles Notwendige tun – und opfern – müssen, um ihre gerechte Vergeltung zu erfahren. Bisher als “Valkyria: Azure Revolution” bekannt, erscheint das neu betitelte “Valkyria Revolution” in Europa als Box im Handel und als Download für PlayStation®4 und Xbox One™, das All-In-One Games und Entertainment System von Microsoft. “Valkyria Revolution” stellt zudem auch sinngemäß eine Revolution im traditionellen Valkyria Chronicles Universum dar, da es auf einem alternativen Zeitstrahl in der Ära der europäischen Industrialisierung stattfindet und das traditionelle rundenbasierte Strategie-Spielprinzip über alle Schlachtfelder hinweg gegen eine Hybrid-Prinzip aus Echtzeitschlachten und taktischer Strategie tauscht.