High and Low - Cover © trigon-film.org
High and Low - Zwischen Himmel und Hölle
FSK
ab
16
freigegeben
天国と地獄 / Tengoku to Jigoku
Laufzeit
143 Minuten
Produktionsjahr
1963
Produktionsland
Japan
Genre
Krimi
Altersfreigabe
FSK
ab
16
freigegeben
Releases
Japan: 01.03.1963 (Kinostart)
Schweiz: 13.07.2006 (DVD)
Datenträger
Bildformat
1:1.17/1:2.35 scope - 16/9 PAL, s/w
Tonformat
DD 1.0
Tonspur/Sprachen
Japanisch mit deutschen Untertitel
Bonus
Kein Bonusmaterial bekannt
Auch bekannt unter
N/A
Publisher
Produktionsfirma

Akira Kurosawas Spielfilm «High and Low» ist eines der schönsten Beispiele der modernen Art, taucht er hier doch voll ein ins Grossstadtleben und die Höhen und Tiefen, die sich da ausmachen lassen. Er erzählt von einem Grossaktionär, dessen Sohn gekidnappt wird und der eine exorbitante Summe für seine Freilassung bezahlen soll. In diesem Gegenwartsdrama ist seine visuelle Kunst besonders intensiv spürbar. Meisterlich inszeniert er seine Handlung sowohl in den Innen- wie den Aussenraum. Die Schauplätze sprechen für sich, erzählen ihre Geschichte. Kurosawa war auch ein Künstler der Arbeit in der Tiefe, was gerade in diesem Film beeindruckend zum Ausdruck kommt. Hier oben der reiche Besitzer, da unten der arme junge Schlucker. Um sie herum die Umstände einer knallharten Wirtschaft, in der Qualität immer weniger zählt und ein städtischer Humus, in dem einer unbemerkt draufgehen kann.
 

trigon-film dvd-edition 65  / © trigon-film.org

Fazit
5 von 5

Trailer