Review zu "Ashfall"

Film Infos
Titel Ashfall
Originaltitel 백두산
Publisher
Rezensionsexemplar Verkaufs-Bluray zur Verfügung gestellt von Capelight Pictures
Produktionsland/-jahr Südkorea - 2019
Veröffentlichungsdatum Südkorea: 19.12.2019 (Kinostart) Deutschland: 05.06.2020 (DVD) Deutschland: 05.06.2020 (Bluray) Deutschland: 15.05.2020 (Streaming)
Genre
Katastrophenfilm
Spieldauer 128 Minuten

Rezension

Inhaltsangabe:

Nach einem Vulkanausbruch entlang der Grenze von China und Nordkorea, warnen Seismologen davor, dass eine weitere verheerende Eruption unmittelbar bevorsteht, die die gesamte Region in Schutt und Asche legen wird. Der renommierte Geowissenschaftler Bong-rae sieht nur einen Ausweg, um die Explosion zu stoppen: Durch den gezielten Einsatz von Atomsprengköpfen am Vulkan, soll die Katastrophe verhindert werden. Zusammen mit seinem Team wird der Sprengstoffexperte In-chang nach Nordkorea geschickt, um den inhaftierten Spion Joon-pyeong zu befreien. Der politische Überläufer weiß als Einziger, wo sich die Sprengköpfe befinden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um ganz Korea zu retten.

Ashfall

Wieder einmal hat es ein Actionblockbuster aus Südkorea in kürzester Zeit nach Deutschland geschafft. Erst im Dezember 2019 startet dieser Blockbuster in den südkoreanischen Kinos, der mit einem Budget von 17,7 Millionen US-Dollar bisher ein Einspielergebnis von 61,3 Millionen US-Dollar nachweisen kann.

Dabei ist der Cast des Films mit Lee Byung-hun, Ha Jung-woo Ma Dong-seok, Bae Suzy und Jeon Hey-jin schon sehr vielversprechend. Der Film entstand dabei unter der Regie von Lee Hae-jun, der uns u.a. die Superheldenkomödie "Arahan" brachte.

Die Trailer von "Ashfall" waren vielversprechend, so dass ich mich schon sehr auf den Film gefreut hatte, dieses aber letztendlich die Enttäuschung steigert.

Ein Problem von "Ashfall" ist sicherlich die hahnebüchne Story. Da ich Spoiler vermeiden möchte, werde ich hier nicht näher darauf eingehen. Nur soviel: Unglaubwürdiger und vorhersehbarer hätte man die Story nicht verfassen können und so geht jede Spannung verloren.

Das nächste Problem liegt bei den absolut überzogenen Spezialeffekte. Sicherlich möchte man etwas auf dem Bildschirm sehen, aber manchmal gilt auch im Bereich Film die Devise: "Weniger ist mehr" und so nervt das CGI-Gewitter gerade am Ende des Films schon sehr.

Die mir vorliegende Bluraydisk war aus technischer Sicht in Ordnung. Das Bild war klar und kontrastreich, wobei mich stellenweise die matschigen Farben gestört haben. Dieses ist aber von den Machern sicherlich so gewollt, um etwas über die CGI-Effekte hinweg täuschen zu können. Der Ton und insbesondere die deutsche Synchronisation passten gut ins Gesamtkonzept.

Insgesamt ist "Ashfall" ziemliches Mittelmaß mit einigen sehenswerten Spezial-Effekten, die zum Ende hin etwas überzogen wirkten. Inhaltlich wurde der Film nicht mit dem nötigen Ernst umgesetzt, so dass die Glaubwürdigkeit insgesamt auf der Strecke blieb. Leider war das Ende auch zu vorhersehbar.

Ashfall1
Ashfall1
Ashfall2
Ashfall2
Ashfall3
Ashfall3
Ashfall4
Ashfall4
Ashfall5
Ashfall5
Ashfall6
Ashfall6
Ashfall7
Ashfall7
Ashfall8
Ashfall8
Ashfall9
Ashfall9
Ashfall10
Ashfall10
Ashfall11
Ashfall11
Ashfall12
Ashfall12
Ashfall13
Ashfall13
Ashfall14
Ashfall14
Ashfall15
Ashfall15
Ashfall16
Ashfall16
Ashfall17
Ashfall17
Ashfall18
Ashfall18
Ashfall19
Ashfall19

Achtung! Werbung! Bestellt über den u.a. Amazonlink und unterstützt unser Projekt automatisch durch eine Provision, die Amazon an uns zahlt!

Fazit
durchschnitt 2.9 von 5

Insgesamt ist "Ashfall" ziemliches Mittelmaß mit einigen sehenswerten Spezial-Effekten, die zum Ende hin etwas überzogen wirkten. Inhaltlich wurde der Film nicht mit dem nötigen Ernst umgesetzt, so dass die Glaubwürdigkeit insgesamt auf der Strecke blieb. Leider war das Ende auch zu vorhersehbar.
AshfallCover
Ashfall
FSK
ab
16
freigegeben
백두산