Wird "Wolf Warrior 3" in China noch vor dem Start verboten?

Wie das Onlinemagazin "China Film Insider" in einem Artikel berichtete, könnte es schon vor Kinostart von "Wolf Warrior 3" zu einem Verbot in China kommen. Ob es sich hierbei um eine geschickte Werbemaßnahme handelt, ober ob da wirklich etwas dran ist, wird sich wohl erst in den nächsten Monaten zeigen.

Am 2. Dezember veröffentlichte der chinesische Drehbuchautor Wang Hailin auf dem chinesischem Social-Media-Portal "Weibo" einen Post, in dem darauf hingewiesen wird, dass die Regierung Fortsetzungen von nationalistischen Filmen wie "Wolf Warrior" oder "Operation Red Sea" verbietet möchte. Es gibt hitzige Diskussionen darüber, warum die Regierung diese Filme verbieten könnte, und viele weisen auf ein kürzlich veröffentlichtes Dokument der Regulierung über zukünftige Film- und Fernsehinhalten.

Das Dokument wurde Berichten zufolge von der Medienaufsichtsbehörde des Landes veröffentlicht und enthält die folgenden Regeln: Vermeiden Sie die Erörterung nationaler Angelegenheiten, wie Chinas politisches System und den aktuellen Stand und die Zukunft des Landes; prahlen Sie nicht mit Chinas Streitkräften und porträtieren Sie die westlichen Länder nicht als gegnerische Kräfte. Seien Sie vorsichtig beim Casting von Schauspielern mit fragwürdiger Geschichte. Gleichgeschlechtliche Romanze ist ein ungünstiges Thema.

Quelle: ChinaFilmInsider

Tags