Li Bingbing im Reboot von "Rush Hour" zu sehen?

Wie vor einigen Tagen bekannt wurde, plant Hollywood ein "female" Reboot von Jackie Chan´s "Rush Hour". Nun kommen auch die ersten Details in die Öffentlichkeit. So scheint Li Bingbing eine Hauptrolle für dieses Reboot angeboten bekommen zu haben und soll Jackie Chan´s Part übernehmen. Wer die weibliche Rolle von "Chris Tuckers" Original übernehmen soll, ist zur Zeit aber noch nicht bekannt.

Ob sich dieses geplante Reboot des Franchise auf den geplanten vierten Teil von "Rush Hour" mit Jackie Chan und Chris Tucker auswirkt, ist noch unklar. Laut Chris Tucker ist "Rush Hour 4" immer noch geplant aber den weiteren Aussagen zu urteilen, haben die Produktionen noch nicht begonnen. Laut Chris Tucker will sowohl er selbst, als auch Jackie Chan und das Produktionsstudio einen 4. Teil, aber weitere Informationen gibt es nicht.

Quelle: ThatHashtagShow

Kommentar

Leider scheint es in der heutigen Zeit unumgänglich, immer eine "Female"-Version von erfolgreichen Franchises produzieren zu müssen. Der Gendermainstream findet so dann Einzug in die Filmindustrie. Das solche Produktionen aber vom Publikum nicht unbedingt gut angenommen werden, haben Filme wie "Ocean´s 8" oder das "Ghostbusters"-Reboot an den Kinokassen einwandfrei bewiesen haben.

"Reboots" sind für mich schon grundsätzlich zweifelhaft. Aber das man dann noch gezungendermaßen den Cast mit Frauen besetzen muss, ist nicht wirklich sinnvoll. Gerade bei "Rush Hour" ist es doch die Chemie zwischen Jackie Chan und Chris Tucker, die dieses Franchise nach vorn gebracht hat. Li Bingbing ist eine gute und bekannte Schauspielerin, die hier allerdings eher unpassend erscheint.

Insgesamt sieht man hier wieder einmal die Unfähigkeit von Hollywood, innovative Filme zu produzieren - wie immer, setzt man auf "aufgewährmtes" und übersieht, warum das Original so erfolgreich war. 

Li Bingbing

Li Bingbing