The Next Generation: Patlabor - Gray Ghost Cover (c) Tiberius Film
The Next Generation: Patlabor - Gray Ghost
FSK
ab
12
freigegeben
THE NEXT GENERATION - パトレイバー
Laufzeit
94 Minuten
Produktionsjahr
2015
Produktionsland
Japan
Genre
Sci-Fi
Altersfreigabe
FSK
ab
12
freigegeben
Releases
Japan: 01.05.2015 (Kinostart)
Deutschland: 09.03.2017 (DVD)
Deutschland: 09.03.2017 (Bluray)
Datenträger
Bildformat
N/A
Tonformat
N/A
Tonspur/Sprachen
N/A
Bonus

unbekannt

Auch bekannt unter
N/A
Publisher
Produktionsfirma
N/A
Filminhalt:

InhaltTokyo im Jahr 2013. Das Babylon-Projekt im Land ist abgeschlossen. Während einer langen und harten Rezession sind die Labors ausgemustert oder entsorgt. Die erste Abteilung für Spezialvehikel ist schon längst aufgelöst. Die dritte Generation der SV2, die als technisch unfähig gilt, existiert nur aus dem Grund, das Wissen um die Bedienung der Labors zu erhalten. Doch plötzlich tauchen unberechenbare Terroristen auf, die den neuesten Kampfhubschrauber AH-88J2, den sogenannten „Gray Ghost“, in ihre Gewalt bringen. Voll ausgerüstet mit Maschinenkanone, Raketen und Hitzetarnung kann der Gray Ghost unentdeckt die Rainbow Bridge angreifen und 10 Millionen Bewohner der Hauptstadt als Geiseln nehmen. Um die Hauptstadt zurückzuerobern, kann die SV2 nur mit ihrem altgedienten Labor, dem AV 98-er INGRAM auffahren, der dem neuesten Kampfhubschrauber in allen Punkten unterlegen scheint. Kann die Patlabor Division die Terroristen aufhalten? Werden die Geiseln in der Hauptstadt befreit werden können? Der spannende Kampf des Polizeiroboters gegen den Terror fordert von allen Seiten das Äußerste…

Fazit
schlecht 2 von 5

Das „spannende High-Tech Roboduell“ verkommt zu einem dialoglastigen, langweiligen Top-Gun-Verschnitt, der mit „Patlabor“ kaum etwas zu tun hat. Schlechte Schauspieler, schlechte Dialoge, langweilige Synchronisation und durchschnittliche Action und CGI-Effekte geben dem Film den Rest.
Trailer
Besetzung
Stab