Review "Extreme Job - Spicy-Chicken-Police"

Film Infos
Titel Extreme Job
Originaltitel 극한직업
Publisher
Rezensionsexemplar Pressemuster zur Verfügung gestellt von Koch Films
Produktionsland/-jahr Südkorea - 2018
Veröffentlichungsdatum Südkorea: 23.01.2019 (Kinostart) Deutschland: 30.04.2020 (DVD) Deutschland: 30.04.2020 (Bluray)
Genre
Krimi
Komödie
Spieldauer 107 Minuten

Rezension

Inhaltsangabe:

Für die erfolglosen Drogenfahnder unter Captain Ko geht es um alles oder nichts. Entweder, ihnen gelingt eine eindrucksvolle Verhaftung oder ihre Einheit steht vor dem Aus. Blöd nur, dass das Spicy Chicken-Restaurant, von dem aus man einen internationalen Drogenring observiert, kurz vor der Schließung steht. Ko bleibt nichts anderes übrig, als den Laden zu kaufen und ihn mit seinem Team selbst zu schmeißen. Womit keiner rechnen konnte: Die Zufalls-Gastronomen sind echte Naturtalente und schaffen es mit dem "besten Spicy Chicken Koreas" sogar bis ins nationale Fernsehen. Das ruft nicht nur Kos Vorgesetzte auf den Plan, sondern auch die skrupellosen Drogengangster...

Extreme Job

Erst nachdem ich den Film "Extreme Job - Spicy Chicken Police" gesichtet hatte und dieses Review vorbereitete, stellte ich fest, dass dieses bereits ein Remake einer chinesischen Komödie mit dem Namen "Lobster Cop" handelt, die ebenfalls 2018 erschienen war. "Lobster Cop" ist eine chinesisch-südkoreanische Coproduktion, die allerdings nicht erfolgreich war. So hat man sich in Südkorea dann entschieden, dass Drehbuch mit einigen Änderungen neu zu verfilmen, so dass man als Ergebnis dann "Extreme Job" bekommen hat. Den Zusatz "Spicy Chicken Police" hat der Film dann wohl erst hier in Deutschland erhalten.

Asiatische Komödien haben es hier in Deutschland oft sehr schwer, da man zu oft eigentlich nur billigen Klamauk anstatt ausgefeilten Humor serviert bekommt. Dieses ist allerdings bei "Extreme Job - Spice Chicken Police" etwas anders. Dabei dürfte es den meisten Filmfans gefallen, dass man auf billigen Klamauk verzichtet hat und über viele Strecken wirklich einen humorigen Film serviert, der auch inhaltlich unterhält. Der Cast ist passend besetzt und mit viel Wortwitz folgt man dieser Sondereinheit bie ihrem etwas anderen Job.

Leider nutzt man nicht das volle Potential aus dem Drehbuch, da man inhaltlich zu wenige Überraschungen bietet und eigentlich alles etwas zu seicht bleibt. Gerade das große Finale, in dem man eigentlich sämtliche Charakter "vollends" kennen lernt, verpufft etwas, da man im Vorfeld etwas zu wenig auf die "Sondereinheit" eingeht. Aber auch die Gags werden mit fortlaufender Spieldauer etwas langweilig und gerade die Actionszenen können nicht immer überzeugen. Am Ende wird man noch mit Gesellschaftskritik konfrontiert, die mit dem Holzhammer dem Zuschauer entgegengehauen wird und eigentlich ehr stört, als das diese zu diesem Zeitpunkt Sinn ergäbe oder gar witzig ist.

Technisch überzeugt das Pressemuster von Koch Films. Die Synchronisation ist wirklich gut und passend gelungen. Bild und Ton überzeugen und auch die Bonusinhalte sind wirklich toll.

Insgesamt ist "Extreme Job - Spicy Chicken Police" ein amüsanter Film, der allerdings beim genauen Hinsehen, Potential verschenkt. Die Gags zünden nicht immer und gerade zum Ende hin stören einige inhaltliche Längen. Als Komödie bleibt der Film dadurch nur durchschnittlich.

 

Extreme Job1
Extreme Job1
Extreme Job2
Extreme Job2
Extreme Job3
Extreme Job3
Extreme Job4
Extreme Job4
Extreme Job5
Extreme Job5

Achtung! Werbung! Bestellt über den u.a. Amazonlink und unterstützt unser Projekt automatisch durch eine Provision, die Amazon an uns zahlt!

Fazit
Durchschnitt 3 von 5

Insgesamt ist "Extreme Job - Spicy Chicken Police" ein amüsanter Film, der allerdings beim genauen Hinsehen Potential verschenkt. Die Gags zünden nicht immer und gerade zum Ende hin stören einige inhaltliche Längen. Als Komödie bleibt der Film dadurch nur durchschnittlich.
Extreme Job
Extreme Job
FSK
ab
16
freigegeben
극한직업