Review zu "The Bravest"

Film Infos
Titel The Bravest - Kampf den Flammen
Originaltitel 烈火英雄
Publisher
Rezensionsexemplar Verkaufs-Bluray zur Verfügung gestellt von Capelight Pictures
Produktionsland/-jahr China - 2019
Veröffentlichungsdatum China: 01.08.2019 (Kinostart) Deutschland: 28.02.2020 (DVD) Deutschland: 28.02.2020 (Bluray)
Genre
Action
Katastrophenfilm
Spieldauer 113 Minuten

Rezension

Inhaltsangabe:

Während eines Feuerwehreinsatzes in einem Restaurant, werden Feuerwehrkapitän Liwei und seine Spezialeinheit von einer gewaltigen Gasexplosion überrascht, die einen der Männer das Leben kostet. Liwei überlebt den Unfall, wird aber seines Ranges enthoben und aufs Land versetzt. Einige Wochen später bricht in der städtischen Öl-Raffinerie ein Feuer aus. Nach einer Explosion bedrohen Flammen die riesigen Ölvorräte und Tanks voller tödlicher Chemikalien. Weitere Explosionen könnten eine unaufhaltsame Kettenreaktion auslösen und die ganze Region dem Erdboden gleichmachen. Während die Bevölkerung aus der Stadt flieht, müssen sich Liwei und sein Nachfolger gemeinsam den Flammen stellen, um die Katastrophe zu verhindern.

 

The Bravest - Kampf den Flammen

Um es vorweg zu nehmen... ich hatte so meine Schwierigkeiten mit Tony Chan´s Katastrophenfilm "The Bravest". Zum einen beruht der Film zwar auf eine wahre Begebenheit, lässt allerdings jeglichen Realismus vermissen. Das wäre eigentlich egal, wenn das Gesamtkonzept einen spannenden Film ergeben hätte. Nur das liegt hier bei weitem nicht vor.

Dabei hat das Drehbuch wohl nicht viel hergegeben, denn die Rahmenhandlung ist mehr als dünn. Im Fokus steht ganz klar die chinesische Feuerwehr, die im Film eher den Eindruck eine Abteilung der chinesischen Staatsarmee ähnelt, als einer richtigen Feuerwehreinheit. Und so ist der Film auch mit viel Patriotismus und Pathos gespickt, was in der Glorifizierung Chinas endet. Und gerade dieser Umstand ist für den westlichen Zuschauer schwer zu akzeptieren. Auch dieses ständige, "Du bist nur ein Held, wenn du für dein Vaterland bereit bist, zu sterben" nervt spätestens nach dem dritten Mal.

Bei den Spezialeffekten gibt es eigentlich wenig zu kritisieren, denn man sieht "The Bravest" das hohe Produktionsbudget schon an. Leider hat man sich aber etwas verleiten lassen und hat die gesamte Katastrophe ziemlich überzogen und größtenteils auch unrealistisch dargestellt. Selbst als Laie stellt man sehr schnell fest, dass die Feuerwehrmänner sich immer wieder in Situationen begeben, in die man sich so nicht bringen sollt und warum andauernd die feuerfeste Kleidung brennt, ist wohl auch nur dem Spannungsbogen geschuldet, wobei Spannung eigentlich nie so richtig aufkommt.

Der Cast geht in Ordnung, wobei Xiaoming Huang in der Hauptrolle nicht ganz überzeugen kann, was aber durchaus dem schlechtem Drehbuch geschuldet ist. Gestört hat mich auch etwas die deutsche Synchronisation, da gerade die Hauptprotagonisten nicht wirklich Emotionen rüber bringen. Technisch kann man bei der Bluray überhaupt nichts beanstanden, so ist der Sound klar  und das Bild detailreich.

Insgesamt hat "The Bravest" klar enttäuscht. Die Trailer waren vielversprechend, wobei der Film letztendlich durch den überzogenen Patriotismus und Pathos viel kaputt gemacht hat. Die dünne Rahmenhandlung lässt jede Spannung vermissen und macht den Film letztendlich sogar ziemlich vorhersehbar. Schade um das vertane Potential und ein Film, den man sehr schnell wieder vergessen hat. Gesamtwertung noch durchschnittlich!

The Bravest2
The Bravest2
Tony Chan's THE BRAVEST1
Tony Chan's THE BRAVEST1
Tony Chan's THE BRAVEST2
Tony Chan's THE BRAVEST2
Tony Chan's THE BRAVEST3
Tony Chan's THE BRAVEST3
Tony Chan's THE BRAVEST4
Tony Chan's THE BRAVEST4

Achtung! Werbung! Bestellt über den u.a. Amazonlink und unterstützt unser Projekt automatisch durch eine Provision, die Amazon an uns zahlt!

Tags
Fazit
durchschnitt 2.8 von 5

Insgeamt hat "The Bravest" klar enttäuscht. Die Trailer waren vielversprechend, wobei der Film letztendlich durch den überzogenen Patriotismus und Pathos viel kaputt gemacht hat. Die dünne Rahmenhandlung lässt jede Spannung vermissen und macht den Film letztendlich sogar ziemlich vorhersehbar. Schade um das vertane Potential und ein Film, den man sehr schnell wieder vergessen hat. Gesamtwertung noch durchschnittlich!
The Bravest
The Bravest - Kampf den Flammen
FSK
ab
16
freigegeben
烈火英雄