Review zu "The Twilight Samurai - Krieger der Dämmerung"

Titel: The Twilight Samurai - Krieger der Dämmerung
Originaltitel:
たそがれ清兵衛
Publisher: 3L (e.m.s.)
Rezensionsexemplar: 10th Anniversary Edition - gekauft bei Amazon

Produktionsland: Japan 2002
Veröffentlichungsdatum: 15.09.2011
Genre: Historienfilm
Spieldauer: ca.127 Minuten

Rezension

Inhaltsangabe:

Im Japan des Spätmittelalters dient der verarmte und verwitwete Samurai Seibei als Bürokraft bei Hofe des Provinzfürsten, schmachtet aus der Ferne der unglücklich verheirateten Tomoe hinterher und widmet sich ansonsten klaglos der Fürsorge für zwei kleine Töchter und die alte, senile Mutter. Bewegung kommt in die Angelegenheiten, als Tomoe sich scheiden lässt und Seibei sich als ausgezeichneter Schwertkämpfer entpuppt, während zur selben Zeit der Tod des Fürsten die Provinz in einen Krieg stürzt.

Manchmal nehmen wir uns auch Zeit, um einen alten Klassiker zu bewerten. Dann gibt es aber Filme, bei denen die Redaktion sich nicht ganz einig ist und die Schwierigkeit besteht, einer gemeinsamen Wertung zu finden. Mit „The Twilight Samurai – Krieger der Dämmerung“ von Yoji Yamada mit Hiroyuki Sanada, Rie Miyazawa, Nenji Kobayashi, Yuuki Natsusaka und Ren Osugi in den Hauptrollen, haben wir einen solchen Kandidaten.

„The Twilight Samurai – Krieger der Dämmerung“ ist zweifelsohne ein sehr guter Film und ein Kritikerliebling, was u.a. auch die Oskar-Nominierung, die Nominierung für den Goldenen Bären bei der Berlinale und die Auszeichnung „Best Asian Film“ bei den Hong Kong Filmawards beweisen. Und auch ich kann sagen, dass hier großes Kino, einfühlsame Geschichtserzählung (auch wenn es in manchen Situationen etwas zu behäbig zugeht) und eine überaus gelungene Buchverfilmung vorliegen. Würde ich jetzt auch nur den reinen Inhalt des Films bewerten müssen, würde ich eine weit bessere Bewertung abgeben.

Aber leider sind die technischen Macken der mir vorliegenden „10th Anniversary Edition“ so gravierend, dass die Wertung stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Erst einmal zu Bildqualität. Das Bild ist, ohne wirklich konzentriert schauen zu müssen, matschig, unscharf und sehr körnig und wirkt wie ein Film aus den 50er bis 60er Jahre. Selbst in den Nahaufnahmen sind Gesichter nicht gut zu erkennen. Dann kommt noch hinzu, dass der Film durchgehend einen komischen „Grünstich“ hat, den ich bei der Übertragung des Films auf ARTE in HD nicht wahrnehmen musste.

Als nächsten muss man dann die deutsche Synchronisation bemängeln, denn die ist absolut Grausam und mein japanisch ist insoweit ausreichend, als anzumerken, dass der Film mit vielen Übersetzungsfehler übersäht ist, das ich mir lieber den Originalton mit Untertiteln (für meine Frau) angeschaut habe, wobei auch die Untertitel fehlerhaft sind. Jetzt mag man vielleicht anmerken wollen, dass die Übersetzungsfehler nicht auffallen und inhaltlich wohl kaum etwas kaputt gegangen ist. Aber ich möchte schon eine adäquate Übersetzung sehen.

Über die Synchronsprecher kann man jetzt nicht viel Kritik äußern, denn diese sind, das Jahr 2002 als Grundlage gelegt, durchweg in Ordnung. Negativ ist zumindest noch die Ausstattung mit Extras zu nennen, da diese nur mit einigen Trailern und ein paar Textdokumenten ausgestattet ist. Da der Film schon älteren Datums ist, darf man dann auch bei den Texten nicht mehr so genau hinschauen, weil diese absolut nicht mehr passen.

Insgesamt ein top Film, der aber technisch nicht mit dem DVD-Standard entspricht und eher wie eine schlechte VHS Aufnahme aus den 1980er wirkt. Wer eine gute Fassung dieses Films sucht, sollte aufpassen, wenn mal wieder die Fassung auf ARTE läuft. Denn die ist in allen Belangen dieser DVD-Version überlegen.

Wertungsunterschiede:

Tenshi Kitano: Wertung 4,8 Punkte (spitze)

イエロードラゴン : Wertung 2,8 Punkt (durchschnitt)

Fazit
durchschnitt 2.8 von 5

Meinung von Tenshi Kitano "Eines der besten und authentischsten Werke unter den neueren Samurai Filmen" - Punktewertung 4,8 Tenshi Kitano *** Meinung von イエロードラゴン "Ein ruhiges japanisches Samurai-Drama mit Hiroyuki Sanada mit einigen technischen Schwächen in Sachen Bild und Tonausstattung - zumindest was die deutsche Fassung von e.m.s angeht. - Punktewertung 2,8 イエロードラゴン
The Twilight Samurai - Cover © trigon-film.org
The Twilight Samurai - Samurai der Dämmerung
FSK
ab
16
freigegeben
たそがれ清兵衛 / Twilight Seibei