Takeshi Kitano Box - Cover ©Rapid Eye Movies
Takeshi Kitano Collectors Box
FSK
ab
18
freigegeben
Laufzeit
282 Minuten
Produktionsjahr
1989
Produktionsland
Japan
Genre
Action
Krimi
Drama
Altersfreigabe
FSK
ab
18
freigegeben
Releases
Japan: 12.08.1989 (Kinostart)
Japan: 15.09.1990 (Kinostart)
Japan: 10.09.1993 (Kinostart)
Deutschland: 20.03.2009 (Special Edition)
Datenträger
Bildformat
1,85:1 (16:9)
Tonformat
Japanisch DD 2.0
Tonspur/Sprachen
Deutsch (opt.)
Bonus

Poster, Kinotrailer

Auch bekannt unter
N/A
Publisher
Produktionsfirma

Violent Cop - Sono otoko, kyōbō ni tsuk  (その男、凶暴につき ):
Für Ryosuke Wagatsuma ist die Arbeit bei der Polizei nicht bloß ein schnöder Beruf, sondern eine Berufung - auch wenn seine Methoden etwas unorthodox sind. Als man einen Drogendealer tot auffindet, wird Wagatsuma mit den Ermittlungen beauftragt. Die Spur führt ihn zu Nindo, einem Drogenboß, und weiter zu Iwaki, einem Polizisten, der beschlagnahmte Drogen verkauft, um seine Krebsbehandlung bezahlen zu können. Als auch Iwaki ermordet wird, weigert sich die Polizei, Ermittlungen anzustellen. Wagatsuma stellt sich allein einem ganzen Drogensyndikat zum Kampf auf Leben und Tod...

1989, ca. 102 min
"Takeshi Kitanos erster Film bei dem er Regie führte"

Boiling Point - San tai Yon ekkusu Jugatsu ( 3-4X10月 ):
Der träge Masaki fristet sein ruhiges Dasein zwischen seinem Job auf der Tankstelle und seiner immer verlierenden Baseballmannschaft. Als er und sein Trainer von der örtlichen Yakuza bedroht und verprügelt werden, reist er nach Okinawa um dort Waffen zu kaufen und sich damit an den Yakuzas zu rächen. Auf dem Weg dorthin lernt er Uehara (Takeshi KITANO) kennen, einen gewaltätigen und psychotischen Yakuza, der sich auf seinem ganz eigenen Weg der Rache befindet.

1990, ca. 96 min

Sonatine - Sonachine ( ソナチネ ):
Murakawa ist ein perfekter Yakuza: bösartig und zu jeder Schandtat fähig. Nur hat Murakawa in letzter Zeit keine so rechte Freude mehr an seinem Beruf. Sein Boß Kitajima und dessen rechte Hand Takahashi müssen ihn regelrecht dazu verdonnern, mit einigen seiner Gefolgsleute nach Okinawa zu fahren, um dort einer befreundeten Yakuza-Familie in einer Fehde beizustehen. Kaum angekommen versucht man auch schon, sie umzubringen: Zuerst sterben zwei Gefolgsleute Murakawas bei einem Bombenanschlag, dann geraten die restlichen Mitglieder der Gruppe in eine Schießerei. Sie beschließen unterzutauchen. Yakuza-Urlaub am Strand: Sie machen Blödsinn und vergnügen sich mit bizarren Spielen; Murakawa lernt die hübsche Miyuki kennen. Alles könnte gut sein. Dann jedoch erfährt Murakawa, daß der gesamte Okinawa-Ausflug allein dem Zweck diente, ihn und seine Gefolgsleute auszuschalten: Er steht Kitajima und Takahashi im Weg. Murakawa bewaffnet sich, ein letztes Mal...

1993, ca. 94 min

Fazit
4.7 von 5

Noch keine Bewertung verfügbar
Trailer