"The Witch: Subversion" erscheint in Deutschland

Vom Autor von „I Saw the Devil“ kommt ein übernatürlich angehauchtes Action-Feuerwerk, das neben Bodycount und schwindelerregenden Stunts nicht vergisst, was einen Genrefilm vor allem ausmacht: eine spannende Story mit coolen Charakteren. Das Genre-Cross-over aus „Stranger Things“ und „Nikita“ pfeift dabei auf herkömmliche Konventionen und lässt einen atemlos zurück!

Filminhalt:

Ja-yoon führt ein normales Teenager-Leben auf dem Land und hilft ihren Eltern rund um Haus und Hof, wenn sie nicht gerade mit ihrer Freundin abhängt. Als sie sich entschließt, an einer überregionalen Talentshow teilzunehmen und ihr Gesicht bundesweit zu sehen ist, findet der ruhige Alltag ein jähes Ende. Fremde tauchen in Ja-yoons Dorf auf und geben vor, sie zu kennen. Eines Nachts spitzt sich die Lage zu: Bewaffnete Söldner dringen in Ja-yoons Haus ein. Um sich und ihre Eltern zu retten, erwachen in Ja-yoon verborgene und übernatürliche Fähigkeiten, es kommt zu einem Blutbad. Das missglückte Attentat markiert den Auftakt einer wahren Odyssee für das junge Mädchen …

  • • Vom Autor von „I Saw the Devil“!
    • „Mit einer wunderbaren Explosion aus ultra-brutaler Gewalt, welche die Leinwand blutverschmiert und mit gebrochenen Knochen zurücklässt.“ Screen Anarchy
    • Feiert seine Deutschland-Premiere auf der großen Leinwand bei den diesjährigen Fantasy Filmfest Nights!
Tags
The Witch: Subversion
The Witch: Subversion
FSK
ab
16
freigegeben
마녀